Ausgerechnet Rechtspopulisten führen digitale Rankings an und einschlägige Fake News erzielen Aufmerksamkeitsrekorde. Was ist das Erfolgsrezept der Rechten im Netz?

Auf der re:publica 2018 spricht die Online-Expertin Ingrid Brodnig in ihrem Vortrag Warum sind die Rechten so hip im Netz? darüber, wie Emotionalität, Beharrlichkeit und Technikbegeisterung den Rechtspopulisten zu Gute kommen. Außerdem erklärt die Journalistin in einem Interview mit rbb24 (Rundfunk Berlin Brandenburg), dass die Form der Reaktion den großen sozialen Netzwerken relativ egal ist. Solange die Anzahl der Klicks stimmt, werden Beiträge mit Reichweite belohnt. „Wut bringt Menschen zum Klicken“, erklärt Brodnig und spricht von einem „Empörungswettbewerb“.

Ingrid Brodnigs Vortrag auf der re:publica 2018 kannst Du auf YouTube anschauen und auf ihrem Blog nachlesen.

Das vollständige Interview kannst Du online auf  rbb24.de nachlesen und nachhören.